Gesangliche Kostprobe für den guten Zweck

 

VisFontis lud zu einem sommerlichen Empfang ins Schloss Lackenbach, der im   Zeichen von „Toleranz überwindet Grenzen“ stand. Eine besondere Auszeichnung wurde Christiane Schröck zu teil, für ihren besonderen Einsatz als ehrenamtliche Mitarbeiterin geehrt wurde.

 

Andrea Driendl überraschte die Vorstandsvorsitzende Àgnes Ottrubay mit einem besonderen Geschenk. Sie überreichte ein Gemälde der 2013 verstorbenen Künstlerin Ceija Stojka, einer Romni, die drei Konzentrationslager überlebt hat.

Das stimmungsvolle Rahmenprogramm gestalteten Ensemblemitglieder aus der diesjährigen Produktion „Der Liebestrank“ der Oper im Steinbruch St. Margarethen. Die Sopranistin Narine Yeghiyan, die ab 6. Juli in der Rolle der Adina zu sehen sein wird und der Tenor Tamás Tarjányi haben auf Einladung von VisFontis eine gesangliche Kostprobe gegeben und begeistern die Gäste. Musikalisch am Klavier begleitet wurden sie von der Pianistin Karin Supper. Die Intendatin der Opernfestspiel St. Margarethen, Maren Hofmeister, und der Regisseur von „Der Liebestrank“, Philipp Himmelmann, führten durch das musikalische Programm.