Ein musischer Nachmittag in Salgótarján

Die Kinder der Künstlerischen Grundschule Gyula Váczi bekamen vor Kurzem Besuch vom Verein VisFontis.

Vor einigen Tagen hat sich eine kleine VisFontis-Delegation – bestehend aus der Vorstandsvorsitzenden Ágnes Ottrubay, der ehrenamtlichen VisFontis-Helferin Erika Schneider und einem Fotografen – auf den Weg nach Salgótarján gemacht, um der Künstlerischen Grundschule Gyula Váczi einen Besuch abzustatten.


Die Grundschulkinder erwarteten den Besuch bereits mit großer Freude und begrüßten die VisFontis-Delegation beim Eintreffen mit einem kleinen Konzert. Im Anschluss folgte mit den Schülerinnen und Schülern eine gemeinsame Gesprächsrunde, an der sich auch Gitarrenlehrer Adolf Csík und Schulsekretärin Angéla Zabari beteiligten.


Es war ein sehr schöner Nachmittag und ich kann mit großer Überzeugung behaupten, dass hier eine sehr wichtige und erfolgreiche Arbeit ausgeführt wird.“ , zeigte sich Vorstandsvorsitzende Ágnes Ottrubay vom Tagesausflug begeistert.
Dabei merkte man sofort, dass der engagierte Gitarrenlehrer Adolf Csík stets versucht, den Kindern die Musik in einer ganz persönlichen Art und Weise näherzubringen und zu vermitteln. Auch Angéla Zabari leistet mit ihrer selbst entwickelten Lern-methode einen ungeheuer wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Schulkinder.


„Die Schüler sind so lieb und es war mir eine wahre  Freude, hören zu können, wie gerne und begeistert sie über Musik erzählen. Es ist wirklich ein sehr schönes und wichtiges Projekt.“, so Ágnes Ottrubay in ihrem Erlebnisbericht.


Der Verein VisFontis ermöglicht mit seinem unermüdlichen Engagement eine kontinuierliche musikalische Ausbildung für bedürftige Schulkinder.

1/7