Grenzüberschreitendes Sommercamp

Am Sommercamp des Vereins HA-JÓ nehmen nicht nur Jugendliche aus ganzen Ungarn teil, sondern erstmalig auch aus dem Nachbarland, der Slowakei. 

 

Acht Schüler der Grundschule in Rimaszombat verbrachten eine schöne und erlebnisreiche Zeit im Kindercamp Tarján. Sie hatten Möglichkeit zur Teilnahme an den fachpsychologischen Diskussionen, an Jiu Jitsu und den Bauchtanzprogrammen, sie besuchten das Haus Geowundern und konnten wunderschöne Mandalas zeichnen. Klaudia hat für ihre besonderen Mandalas einen Sonderpreis erhalten.

 „Unser großer Dank gehört dem Leiter des Vereins HA-JÓ, Gábor Holtai, für die perfekte Organisation des Camps und dem Verein VisFontis für die große Unterstützung! Für unsere Schüler war es ein einzigartiges Erlebnis!“ , bedankt sich der Lehrers der Grundschule Rimaszombat , László Angyal, für die Kooperation. Er arbeitet schon seit mehreren Jahren mit dem Verein HA-JÓ zusammen und bringt regelmäßig sozial benachteiligte Kinder aus seiner Gemeinde zu den nächtlichen Sportprogrammen mit.

1/5