1/6
Gemeinde Bódvalenke - das Freskendorf

Bódvalenke, Ungarn

 

In Bódvalenke, im Nordosten Ungarns, startete Eszter Pásztor eine ungewöhnliche Initiative. Intention ist Nicht-Roma in das Roma-Dorf zu bringen, um dadurch mentale Barrieren gegenüber abzubauen. Als Anziehungspunkt wurden bislang neun Häuser von Künstlern mit Fresken bemalt. Sie trugen Bódvalenke bereits den Beinamen „Freskendorf“ ein. 

Der ungarische Fotograf Akos Stiller hat das Leben in Bódvalenke mit der Kamera festgehalten. Seine berührenden Bilder sind auf der Website www.bodvalenke.eu zu sehen.

VisFontis unterstützt die Gemeinde Bódvalenke bei mehreren Projekten. 
Den Shotokan Karate Verein und seinen Trainer József Lázi verbindet schon seit 2016 eine sehr enge und aktive Kooperation mit VisFontis. 
Seit 2016 ist in Bódvalenke eine Lernstube eingerichtet. Mittels Skype oder in der Anwesenheit von Pädagogen und freiwilligen Helfern werden Schülern Förderstunden geboten. Das Skype-System ist in einem Wohnwagen aufgebaut. Außer schulischer Lernhilfe werden Konzentrations- und Lernfähigkeit spielerisch gefördert.     
 

VisFontis unterstützt:

Den Shotokan Karate Verein in Bódvalenke mit Zuschüssen zu Trainingskosten, Trainingscamps, Wettkampfkosten, mit neuen Trainingskleidern und Kosten für Gürtelprüfungen seit 2016. Dadurch können über 20 junge Sportler regelmäßig trainieren.
Die Lernstube in Bódvalenke mit monatlichen Zuschüssen.
Finanzierung von Nikolo-und Weihnachtspaketen für je 20 Kinder.
Ein Karate-Trainingscamp im August 2017 im ungarischen Szilvásvárad.

Einen Sommerausflug für die besten Karatekas  des Karateverein Shotokan in Miskolctapolca im Juli 2017.

Sieben Schüler aus Bódvalenke im Schuljahr 2015/2016 und 2016/2017 mit Zuschüssen zu den Internats- und Reisekosten.

Den Shotokan Karate Verein in Bódvalenke mit Zuschüssen zu Trainingskosten, Trainingscamps, Wettkampfkosten, Gürtelprüfungen und zum Ankauf von Trainingskleidern. Dadurch können über 20 junge Sportler regelmäßig trainieren.

 

www.bodvalenke.hu